UMGANG MIT DER ERKRANKUNG

Informationen zu den Behandlungsoptionen für Vorhofflimmern (AF)


Halten Sie Rücksprache mit Ihrem Arzt, um die bestmöglichen Entscheidungen zu treffen.


Wenn Sie mit Ihrem Arzt über Herz-Kreislauf-Erkrankungen sprechen, möchten Sie vielleicht diesen Leitfaden für Ihren Gesprächsverlauf zur Hand zu haben.

Wenn Sie mit Ihrem Arzt über Herz-Kreislauf-Erkrankungen sprechen, möchten Sie vielleicht diesen Leitfaden für Ihren Gesprächsverlauf zur Hand zu haben.

1ERKENNEN


Während eines EKGs werden Elektroden (Sensoren) auf Ihrer Brust und manchmal auf den Gliedmaßen platziert, die die elektrische Aktivität des Herzens erkennen können. Ein EKG misst die Zeit und Dauer der elektrischen Phasen der einzelnen Herzschläge und zeichnet sie in Form von Kurven auf.

Eine medizinische Beurteilung ist eine der wichtigsten Methoden, um festzustellen, ob bei Ihnen das Risiko bösartiger Arrhythmien besteht, also Arrhythmien, die von den Ventrikeln, den Kammern, die das Blut aus dem Herzen in den ganzen Körper pumpen, ausgehen.

Eine ununterbrochene Herzüberwachung ist hilfreich für das Erfassen sporadisch auftretender unregelmäßiger Herzschläge – manchmal verspüren Sie möglicherweise nicht einmal Symptome.
Langzeit-EKG: Ein tragbares EKG-Gerät kann für bis zu sieben Tage am Stück zur Aufzeichnung der elektrischen Herzaktivität bei Ihrer täglichen Routine verwendet werden. Eine EKG-Aufzeichnung bietet Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin die Möglichkeit, Ihre Herzfrequenz zu analysieren und etwaige auftretende Anomalitäten zu identifizieren.

Implantierbarer Herzmonitor (ICM): Ein ICM ist ein Gerät, das im Brustbereich unter die Haut eingesetzt wird. Der ICM erkennt und speichert anormale Herzrhythmen für bis zu 3 Jahre.

• Basierend auf der Entscheidung Ihres behandelnden Arztes oder Ärztin wird gegebenenfalls ein Echokardiogramm angeordnet, um die Größe Ihres Herzens zu ermitteln und dessen Funktion zu überprüfen.

• Ein weiterer diagnostischer Test ist die Koronarangiografie. Dabei wird der Blutfluss in die Herzarterien überprüft. Wie beim Echokardiogramm wird diese Untersuchung von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin angewiesen, wenn das erforderlich ist.

• Es wird ein spezieller als elektrophysiologische Untersuchung (EPU) bezeichneter Test durchgeführt, um das elektrische System des Herzens genau zu untersuchen und das Auftreten bzw. Ausbleiben von Anomalitäten zu bestätigen.

Dies ist eine weitere diagnostische Alternative, die nach Ermessen Ihres Arztes durchgeführt werden kann, um noch genauer zu untersuchen, ob eine Störung des elektrischen Herzsystems vorliegt.
Diese Untersuchung ermöglicht es, spezifischer zu bestimmen, welche Art von Herzarrhythmien genau vorliegt, damit die richtige Behandlungsmethode gewählt werden kann.

Sie können bestimmen, wie schnell Ihr Herz schlägt, indem Sie Ihren eigenen Puls messen. Wenn Sie dabei feststellen, dass Ihr Puls unregelmäßig oder langsam ist, wenden Sie sich an einen Arzt oder eine Ärztin.

Drehen Sie eine Hand so, dass die Handfläche nach oben weist. Platzieren Sie den Zeige- und Mittelfinger der anderen Hand sanft auf der Innenseite des Handgelenks unterhalb des Daumenansatzes. Die Position stimmt, wenn Sie Ihren Herzschlag fühlen können. Zählen Sie die Gesamtanzahl der Herzschläge 1 Minute lang. Alternativ können Sie sie für 30 Sekunden zählen und die so ermittelte Anzahl verdoppeln.

Der Puls kann auch am Hals gemessen werden. Dabei werden die gleichen Finger verwendet, wie zuvor beschrieben. Auch die Durchführung ist ähnlich.

El diagnóstico de la Fibrilación Auricular se fundamenta en el electrocardiograma. En este procedimiento, se observa la actividad eléctrica del corazón. Si el paciente está en Fibrilación Auricular en ese preciso momento, se puede detectar un ritmo irregular que es característico.

Es un electrocardiograma portátil que llevas contigo mientras te monitorea la actividad eléctrica de tu corazón por 24 horas y graba la actividad si el episodio ocurre en ese tiempo.
El 68% de los episodios son detectados por este medio.

En algunos casos, la F.A. es difícil de detectar. Por eso, a veces es necesario realizar una pequeña cirugía para implantar un sistema de monitoreo que permite medir momento exacto en el que se presenta la condición.

Usted puede determinar la rapidez con que late su corazón tomándose el pulso. Si el pulso es irregular o lento, hable con su medico.

Voltee una mano, con la palma hacia arriba. Coloque el dedo índice y medio de su otra mano suavemente a una pulgada de la base del pulgar. Cuando la posición es correcta, debe sentir el latido de su corazón. Cuente la cantidad de latidos en 15 segundos.

El pulso también se puede encontrar en el cuello con dos dedos de manera similar.

2REDUZIEREN


Es gibt implantierbare Herzgeräte, die das Fortschreiten von Vorhofflimmern verlangsamen können, und zwar mithilfe der reaktiven Anti-Tachykardie-Technologie, die zur Regulierung des Herzrhythmus beiträgt.

Gibt Impulse ab, um unregelmäßige, gestörte oder langsame Herzrhythmen zu korrigieren.

Überwacht kontinuierlich das Herz und verabreicht automatisch Therapien, um schnelle Herzrhythmen zu korrigieren.

Diese Geräte geben Impulse ab, um unkoordinierte (oder asynchrone) und ineffiziente Herzschläge zu korrigieren und schnelle, unregelmäßige oder langsame Herzrhythmen zu behandeln.

3REAGIEREN


Ein Gerät zur kardialen Resynchronisationstherapie (CRT) wird unter die Haut implantiert und gibt Impulse ab, um unkoordinierte (oder asynchrone) und ineffiziente Herzschläge zu korrigieren und schnelle und unregelmäßige Herzrhythmen zu behandeln.

Dieses Gerät erfüllt 3 Funktionen:

Gibt Impulse ab, um unregelmäßige, gestörte oder langsame Herzrhythmen zu korrigieren.

Überwacht kontinuierlich das Herz und verabreicht automatisch Therapien, um schnelle Herzrhythmen zu korrigieren.

Das Gerät gibt Impulse ab, um unkoordinierte (oder asynchrone) und ineffiziente Herzschläge zu korrigieren und ermöglicht eine Behandlung schneller, unregelmäßiger oder langsamer Herzrhythmen.

Das Implantationsverfahren erfordert keine Operation am offenen Herzen, sodass die meisten Patienten nach weniger als 24 Stunden wieder nach Hause gehen können.

4BEHANDELN


Eine gesunde Lebensweise kann dabei helfen, Herzerkrankungen zu vermeiden und die Lebensqualität zu steigern.

  • Achten Sie auf eine gesunde Ernährung: Essen Sie Obst und Gemüse, ballaststoffreiche Kost, mageres Fleisch, Fisch und ungesättigte Fette wie Olivenöl. Schränken Sie den Konsum alkohol- oder koffeinhaltiger Getränke ein.
  • Treiben Sie regelmäßig Sport: Versuchen Sie, sich jeden Tag mindestens eine halbe Stunde lang körperlich zu ertüchtigen.
  • Vermeiden Sie schädliche Angewohnheiten wie etwa das Rauchen.
  • Kontrollieren Sie regelmäßig Ihren Blutdruck: Wenn Sie Bluthochdruck haben, befolgen Sie die Anweisungen Ihres Arztes oder Ihrer Ärztin und nehmen Sie alle verschriebenen Medikamente wie verordnet ein.
  • Kontrollieren Sie Ihren Cholesterinspiegel: Lassen Sie Ihren Cholesterinspiegel regelmäßig testen. Essen Sie weniger cholesterinreiche Kost und nehmen Sie bei Bedarf die von Ihrem Arzt verschriebenen cholesterinsenkenden Medikamente ein.
  • Achten Sie auf Ihre Stressbelastung: Vermeiden Sie Stress so weit wie möglich. Praktizieren Sie gesunde Techniken zur Stressverringerung, etwa Methoden zur Muskelentspannung, tiefes Atmen und körperliche Bewegung.
  • Behandlung von Schlafapnoe und Schilddrüsenstörungen: Wenn Sie an Schlafapnoe oder Schilddrüsenstörungen leiden, ist es wichtig, dass Sie sich an einen Arzt oder eine Ärztin wenden, um diese Beschwerden richtig behandeln zu lassen.

Halten Sie enge Rücksprache mit Ihrem Arzt, damit dieser Ihre Erkrankung eng überwachen, das Anschlagen der verschriebenen Medikamente überprüft und etwaige neu auftretenden Symptome oder Nebenwirkungen feststellen kann.

  • Medikamente gegen Arrhythmie
    • Nach der elektrischen Kardioversion (siehe „Medizinische Verfahren“ auf der nachfolgenden Registerkarte) werden Ihnen möglicherweise Medikamente gegen Arrhythmie verschrieben, die dabei helfen zukünftige Vorhofflimmer-Episoden zu vermeiden.
  • Medikamente zur Regulierung der Herzschlagrate
    • Medikamente, die zur Normalisierung Ihrer Herzfrequenz (Herzschläge pro Minute) beitragen.
  • Gerinnungshemmende Medikamente
    • Gerinnungshemmende Medikamente senken die Gerinnungsfähigkeit des Blutes, um die Bildung von Thromben zu vermeiden und damit das Schlaganfallrisiko zu senken.
    • Schlaganfälle können sehr gefährlich sein: Sie können zu permanenten Schädigungen des Gehirns oder sogar zum Tod führen.
  • Kardioversion
    • Sie wird entweder mit Medikamenten oder durch einen an das Herz abgegebenen elektrischen Schock durchgeführt (während Sie sediert sind), um einen anormalen Herzrhythmus zu normalisieren.
  • Katheterablation
    • Bei diesem Verfahren wird Narbengewebe erzeugt, um betroffene Bereiche des Reizleitungssystems zu blockieren, die Vorhofflimmern (AF) verursachen.
    • Die Katheterablation ist ein minimalinvasiver Eingriff, der im Vorfeld einer medikamentösen Behandlung verwendet werden kann, oder wenn diese nicht ausreicht, um den Herzrhythmus zu normalisieren.
    • Eine Katheterablation kann Ihre Lebensqualität verbessern und unangenehme Symptome von AF-Episoden, wie etwa Kurzatmigkeit, Erschöpfung oder Schwäche beseitigen oder lindern.
    • Sie gilt als sichere und effektive Behandlung für paroxysmales Vorhofflimmern (PAF).
    • Es gibt zwei Arten:
      • Kryoablation: Der betroffene Bereich wird eingefroren, wodurch sich Narbengewebe bildet.
      • Hochfrequenzablation: Verwendet Hitze, um die problematischen Bereiche zu veröden.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die Behandlungsoptionen.

Bleiben Sie in enger Verbindung mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin, um Ihre Erkrankung zu überwachen, und zu überprüfen, ob die gewählten Behandlungsmethoden anschlagen oder Sie neu auftretende Symptome oder Nebenwirkungen haben.

Holen Sie im Notfall Hilfe. Wenden Sie sich umgehend an Ihren Arzt oder Ihre Ärztin, wenn Ihr Herz schneller schlägt als sonst, wenn Sie das Gefühl haben, das Bewusstsein zu verlieren, wenn Sie Brustschmerzen oder Herzklopfen haben, oder wenn Sie kurzatmig sind.

Teilen Sie diese Informationen:

Wenn Sie mit Ihrem Arzt über Herz-Kreislauf-Erkrankungen sprechen, möchten Sie vielleicht diesen Leitfaden für Ihren Gesprächsverlauf zur Hand zu haben.

Wenn Sie mit Ihrem Arzt über Herz-Kreislauf-Erkrankungen sprechen, möchten Sie vielleicht diesen Leitfaden für Ihren Gesprächsverlauf zur Hand zu haben.

Die Informationen auf dieser Website stellen keine medizinische Beratung dar.

Letzte Aktualisierung März 2021


Síguenos

ESCRÍBANOS


TÉRMINOS Y CONDICIONES

La información contenida en este sitio web no constituye consejo médico. Consulte con su médico la información de diagnóstico y de tratamiento.